Alt-Text

Was ist Folding?
Beim Projekt Folding@home der Universität Stanford wird die räumliche Faltung von Proteinen simuliert. Diese räumliche Struktur bedingt die Funktion der einzelnen Proteine.

Proteine sind sozusagen die "biologischen Arbeitspferde", kleine Nanomaschinen, des menschlichen Körpers.

Dies ist Grundlagenforschung, die einmal dazu beitragen kann, dass Krankheiten wie Alzheimer, Mukoviszidose, BSE oder sogar manche Krebsarten geheilt werden können.

Alle diese Krankheiten resultieren daraus, dass Proteine sich falsch falten.

Konfiguration
Kommandozeilenparameter

-advmethods : Erlaubt das Berechnen von Beta-WUs, macht evtl. Probleme.
-forceasm : Weist den Core an, wenn möglich, SSE/3DNow Befehle zu nutzen. Kann zu Problemen führen.
-pause : Stoppt den Client nachdem die aktuelle WU fertigestellt und das Ergebnis gesendet ist.
-config : Erlaubt dem Benutzer seine Konfigurationseinstellungen zu ändern (nur für Kommandozeilen-Version sinnvoll).
-configonly : Genau das gleiche, nur daß hier anschließend das Programm nicht gestartet wird.
-delete x : Löscht Eintrag x aus der Arbeitsreihenfolge. Diese Option sollte nur bei ernsthaften Problemen benutzt werden.
-license : Zeigt die Endnutzerlizenzbedingungen an.
-queueinfo : Gibt Informationen über WUs in der Warteschlange z.B. Status (READY/FINISHED/EMPTY), Art der WU (Folding/Genome) usw.
-send x : Sendet Ergebnis x zurück zum Server. Endet nach dem Versuch die Einheit zu senden (egal ob erfolgreich oder nicht).
-send all : Sendet alle anstehenden Ergebnisse. Wenn die x-te Einheit nicht vollständig ist, beendet sich der Client ohne etwas zu tun.
-verbosity x (1-9): Je höher X desto ausführlicher der Arbeitsbericht, Standardwert ist 3.
-help : Zeigt alle Parameter an, mit denen der Client gestartet werden kann und beendet sich.


Leistung

Wie kann ich die Leistung noch erhöhen
Die folding cores unterstützen sse bzw. 3dnow , nutzen dieses feature aber nicht immer automatisch.
Das nutzen dieser Option kann mit der Option
-forceasm
erzwungen werden.
sse und 3dnow werden nur vom gromacs core unterstützt und können einen boost von bis zu 300% bringen.
wenn aktiv , müsste im log ein solcher Eintrag zu finden sein

Code:

Extra SSE boost OK.



was wird mein Rechner leisten?
Das sind Richtwerte die sick auf einer englischen seite fand. Diese Werte sind natürlich abhängig vom gerade verwendetetn core
(ppd = points per day)

2500+ Barton @ 2.5 GHz - 161 ppd
1800+ T Bread @ 2.3 GHz - 150 ppd
1700+ Palomino @ 1.5 Ghz – 73 ppd
550 MHz Xeon – 25 ppd
2.0 GHz Xeon – 68 ppd
2.4 GHz Xeon - 96 ppd
2.4 GHz Xeon HT - 140 ppd
3.0 GHz Xeon HT - 200 ppd
3.2 GHz P4 - 146 ppd
Neu
Die alliancefrancophone hat eine extrem umfangreiche und gute benchmarkdatenbank
http://www.alliancefrancophone.org/pub_view.php3?view=benchmarks&wu=1139


Probleme
Der Graphical Folding Client schliesst meine Spiele immer
Nutze den textclient


Stats und Links

Wo finde ich teamstats ?
Momentan nur hier
http://vspx27.stanford.edu/cgi-bin/main.py?qtype=teampage&teamnum=45456
Wenn wir in den top2000 sind gbit es detailiertere stats


Wo erfahre ich wieviele punkt es für die WU gibt an der ich gerade rechne ?
http://vspx27.stanford.edu/psummary.html


Offizielle Seite auf Deutsch:
http://folding.stanford.edu/german/

Hier gibts die Clients:
http://folding.stanford.edu/download.html

Die Stats-Links aus dem Stats-Thread:
http://vspx27.stanford.edu/teamstats/team45456.txt
http://vspx27.stanford.edu/teamstats/team45456.html
http://folding.extremeoverclocking.com/team_summary.php?s=&t=45456



Tools

Wie kann ich auf einfache Art meine Textclients überwachen ?
Eine möglichkeit ist mit dem Tool Fahmon
http://fahmon.silent-blade.org/

Neu
Bunkern
Um zu Bunkern gibt es zwei Möglichkeiten
1.Möglichkeit
Bei der configuration auf die Frage
Request work units without deadlines (no-pref/no/yes)?
mit yes antworten;
Minimize networking -- get and submit work in batches (no/yes)
ebenfalss mit yes antworten.
Dann füllt der client seine queue mit bis zu 10 Wus .
Diese WUs sind ohne deadline , also kann man da keine 600 pt wus erwarten.
2. Möglichkeit
Man kann , wenn man verschiedene maschine-ids zuweist , bis zu 8 clieneten parallel rechnen lassen.
Mann muss dazu den clienten jeweils in ein neues Verzeichnis kopieren und neu cofigurieren. Windows users sollten die clients dann noch mit dem zusatz -local starten.

Wenn man beide Möglichkeiten kombiniert kann man biszu 80 WUs bekommen. Da rechnet auch ne 3ghz Maschine um die 2 Monate


Wenn Du nur kleine WUs haben möchtest...,(von Balou)
...den Textclient mit der Option "-configonly" aufrufen und bei:

Allow receipt of work assignments and return of work results greater than
5MB in size (such work units may have large memory demands) (no/yes) [yes]?

"no" angeben